Beruf Programmierer

Allgemeine Neuigkeiten zur Seite

Moderator: wegus

Antworten
Benutzeravatar
Olek77
Beiträge: 669
Registriert: 21.03.2009, 13:09

Beruf Programmierer

Beitrag von Olek77 » 16.09.2010, 17:21

Hallöchen,

Wollte mal fragen ob jemand von euch in der IT-Branche speziell im Programmierumfeld arbeitet. Natürlich
als Java-Programmierer ;)
Wie seht ihr Berufsaussichten als Programmierer speziell mit Java. Was für Gehäter erwartet/bekommt ihr so - bei welchen akademischen Abschlüssen?
Welche Zusatzqualifikationen habt ihr oder würdet ihr raten mitzubringen?

Danke für die Antworten,

Viele Grüße,

Olek
- Netbeans Certified Associate -

Benutzeravatar
smurfi
Site Admin
Beiträge: 1626
Registriert: 29.06.2006, 11:33
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Beruf Programmierer

Beitrag von smurfi » 16.09.2010, 17:47

Hallo,

ich arbeite bei einem Automobil-Zulieferer als Programmierer (J2EE).
Bezahlt wird hier nach IG-Metall Tarif (ERA).

Wenn ich mir mit ein paar Tools das leben leichter machen möchte mache ich das auf NetBeans RCP-Basis.
Also ist alles im Moment bei mir Java.

Was verstehst du unter Zusatzqualifikationen, akademische Abschlüsse habe ich nicht, aber eine Ausbildung zum Radio und Fernsehzüchter :D .
Programmiere jetzt seit 28 Jahre (scheiße bin ich alt..... :wink: )
Was ich raten kann mitzubringen ist das Interesse an der Sache selbst und nicht denn Blick über den bekannten Tellerrand vergessen.


Gruß
Michael

Benutzeravatar
Dreamlight
Beiträge: 328
Registriert: 16.01.2009, 16:11
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Beruf Programmierer

Beitrag von Dreamlight » 16.09.2010, 17:49

Habe 2006 eine Umschulung als Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung gemacht.
Arbeite seit 2008 in Wolfsbug als Programmierer. Am Anfang mehrere Java-Projekte,
dann aber bin ich in ein Team, die hauptsächlich C# und ab nächstes Jahre SharePoint
programmiert.

Java ist aber klar mein Favorit.
Seit 2 Jahren hauptsächlich NetBeans RCP -> mein Programm "Dreampalace" und
andere Kleinigkeiten. Ich will auf jeden Fall wieder Java programmieren.

Wegen dem Geld kann ich nicht so genau sagen, ich arbeite nur 6std am Tag,
damit ich noch genügend Zeit für meine eigene Java-Sachen habe :) .
Peter

Benutzeravatar
Dreamlight
Beiträge: 328
Registriert: 16.01.2009, 16:11
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Beruf Programmierer

Beitrag von Dreamlight » 16.09.2010, 17:51

:lol: 2sec smurfi
Peter

Benutzeravatar
Olek77
Beiträge: 669
Registriert: 21.03.2009, 13:09

Re: Beruf Programmierer

Beitrag von Olek77 » 16.09.2010, 23:24

Re,

Danke für die Infos.

Also ich bin zwar Bioinformatiker, aber werde wohl nicht den "normalen" Weg gehen, den meine Kollegen gewählt haben.
Also promovieren etc. Das ganze ist mir viel zu trocken ( meistens ) und auch fast nur theoretisch. Mit Programmieren hatte
das Studium ja eh fast null zutun.

Zusatzqualis sind - würde ich sagen - sowas wie Ahnung von SQL, Linux, sicherlich auch C/C++ oder einer zweiten anderen Hochsprache ( ich fände Python ganz interessant ), alle möglichen Webtechnologien wie : HTML/CSS/PHP/usw.
Vielleicht auch etwas Photoshop.

Viele Grüße,

Olek
- Netbeans Certified Associate -

Benutzeravatar
Dreamlight
Beiträge: 328
Registriert: 16.01.2009, 16:11
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Beruf Programmierer

Beitrag von Dreamlight » 17.09.2010, 06:05

Hi Olek77,
ich wusste ungefähr schon 1 Jahr vorher, dass ich eine Umschulung machen kann.

Ich war damals arbeitslos auf Grund von Krankheit und habe mir damals überlegt,
wie ich mich auf die Umschulung vorbereite...
Ich habe mich dann gegen den "normalen" Weg der Vorbereitung entschieden,
sprich lerne schon einmal Java, HTML und und und (Zusatzqualifikationen).

Stattdessen habe ich mich als Vorbereitung für das 10 Finger-System
(Schreibmaschine - über 300per sec.), mehr Schach gespielt (Logik, Analyse...),
Gedächtnistraining und Lerntechniken entschieden. Was soll ich sagen, bei der
Vorstellung waren sie begeistert :D 8) .


Generell ist die Situation so, dass du im Beruf Programmierer stets mit neuen
Techniken konfrontiert wirst. Nur auf Verdacht etwas lernen...
Peter

Benutzeravatar
smurfi
Site Admin
Beiträge: 1626
Registriert: 29.06.2006, 11:33
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Beruf Programmierer

Beitrag von smurfi » 17.09.2010, 09:12

Hallo,
Olek77 hat geschrieben: Zusatzqualis sind - würde ich sagen - sowas wie Ahnung von SQL, Linux, sicherlich auch C/C++ oder einer zweiten anderen Hochsprache ( ich fände Python ganz interessant ), alle möglichen Webtechnologien wie : HTML/CSS/PHP/usw.
also was dann die Zusatzquallis angeht habe ich mit Basic auf einem C64 angefangen dann zu Assembler (C64, Amiga, Atati-ST und dann PC).
Beim PC kamen dann noch Turbo-Pascal und C++ hinzu, seit Version 1.1 bin ich dann bei Java geblieben was gerade am Anfang nicht immer sehr leicht war.
Schaue mir aber immer wieder auch neue Sprachen an, es interessiert mich halt einfach.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
recJake
Beiträge: 669
Registriert: 19.07.2006, 11:50
Wohnort: IDEs

Re: Beruf Programmierer

Beitrag von recJake » 17.09.2010, 11:10

Olek77 hat geschrieben: Wie seht ihr Berufsaussichten als Programmierer speziell mit Java.
Hmm, net so schlecht würde ich mal sagen, obwohl Du letztendlich in vielen Firmen immer mal wieder auch andere Sprachen machen darfst/musst. Ich an Deiner Stelle würde mich aber nicht als Programmierer hinstellen - Entwickler wäre besser!
Was für Gehäter erwartet/bekommt ihr so
Achherje, Gehalt ist ein schwierige Frage. Ein "normaler" Programmierer bekommt wohl weniger, als ein Entwickler oder ein Architekt. Ein Personaler hat mir das mal so erklärt:
Architekten sind studierte Entwickler, die fast nen Doktor gemacht hätten - oder den Chef gut kennen, keine Ahnung haben, aber gut UML-Diagramme malen können, auch wenn sie nicht wissen, was das alles eigentlich für langfristige Auswirkungen hat.

Entwickler sind studierte Programmierer, die die fünf UML-Diagramme vom Architekten korrigieren, daraus den Prototypen schreiben und den Kleinkram den Programmierern überlassen.

Programmierer sind ausgebildete Fachinformatiker, denen man fünf UML-Diagramme hinwirft und sagt: "Genauso implementieren!!!"

So ungefähr sehen dann auch die Gehälter aus. ;)

Aber letztendlich kann man gar nicht so genau sagen, wie viel wer bekommt und wofür.
Bei mir im Team liegen die Gehälter zw. €36k und €75k. Alle machen den gleichen Job und selbst die Berufserfahrung differiert nicht wirklich - hängt nur davon ab, wann man angefangen hat und wie sehr der Chef dich mag...
Welche Zusatzqualifikationen habt ihr oder würdet ihr raten mitzubringen?
Kommt darauf an, worauf Du dich bewirbst. Wenn die viel mit DB rummachen - natürlich DB, wenn die J2EE machen, dann J2EE...
Zusatzqualifikationen haben aber eigentlich so gut wie keine Aussagekraft! Ein Kollege von mir ist Certified Java Developer (oder wie auch immer das richtig heißen mag), aber Ahnung hat er deswegen noch lange nicht!
J..e
Willst Du coden, so code. Willst Du nutzen, so nutze. Willst Du beides, lass es!

Benutzeravatar
Olek77
Beiträge: 669
Registriert: 21.03.2009, 13:09

Re: Beruf Programmierer

Beitrag von Olek77 » 17.09.2010, 12:13

Moin,

Danke nochmal für die Infos.
Ein Kollege von mir ist Certified Java Developer (oder wie auch immer das richtig heißen mag), aber Ahnung hat er deswegen noch lange nicht!
Okeeeey ...

Jetzt weiß ich warum ich das Training gemacht habe ;) (kleiner Scherz).

Olek
- Netbeans Certified Associate -

Benutzeravatar
smurfi
Site Admin
Beiträge: 1626
Registriert: 29.06.2006, 11:33
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Beruf Programmierer

Beitrag von smurfi » 17.09.2010, 13:07

Was mir immer wieder auffällt ist das 'Zertifiziert ...' nicht unbedingt mit wissen gleich zu setzten ist, Praktische Erfahrung ist da viel wichtiger.

Benutzeravatar
Dreamlight
Beiträge: 328
Registriert: 16.01.2009, 16:11
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Beruf Programmierer

Beitrag von Dreamlight » 17.09.2010, 18:03

smurfi hat geschrieben:Was mir immer wieder auffällt ist das 'Zertifiziert ...' nicht unbedingt mit wissen gleich zu setzten ist, Praktische Erfahrung ist da viel wichtiger.
und im entscheidenden Moment dich gut verkaufen (Gehalt).
Peter

Antworten