Automatische Vervollständigung

Allgemeine Themen um NetBeans und PHP

Moderator: wegus

Antworten
FitLiner
Beiträge: 1
Registriert: 04.12.2009, 18:08

Automatische Vervollständigung

Beitrag von FitLiner » 04.12.2009, 18:22

Hallo liebes Forum,

seitdem Aptana 2.0 auf den Markt gekommen bin ich auf der Suche nach einer neuen Arbeitsumgebung. Dabei bin ich auf NetBeans gestossen.

Jetzt habe ich dazu folgende Fragen:

1) Wie funktioniert die Autovervollständigung? Wenn ich wie bei Aptana include eingebe erhalte ich für das Wort sofort einen Vorschlag.

Wenn ich zum Beispiel: <include eingebe erhalte ich sofort beim ersten Zeichen einem alternativ Vorschlag aber es macht ja keinen Sinn
Genauso ist es wenn ich mit den PHPDocumenter arbeiten dort erhalte ich einen Alternativ Vorschlag sobald ich ein @ eingebe.
Das funktioniert soweit ganz super bis auf er dann folgendes macht wenn ich zum Beispiel @todo auswähle dann steht im Editor
@@todo.

Bei NetBeans funktioniert das leider nicht oder habe ich da etwas falsches eingestellt?

2) Gibt es eine Möglichkeit wie bei Aptana wenn ich eingeben "../bilder/" das dort der Inhalt des Verzeichnissen angegeben wird.

Ich hoffe auch eine schnelle Antwort.

Gruß

Benutzeravatar
arittner
Beiträge: 3229
Registriert: 05.08.2008, 07:20
Wohnort: Südniedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Automatische Vervollständigung

Beitrag von arittner » 04.12.2009, 19:03

Moin!

1) Strg+Space. Aber es gibt ein paar Marker Zeichen wo das automatisch geht. In Java ist das der Punkt nach Bezeichnern.

Und 2) ist ja eine geniale Idee. Gib das bitte mal als Kommentar unter diesem Blog an. Der Entwickler nimmt sich solchen Feature Wünschen gerne an!

Beste Grüße,
Josch.
JNBB/BeanDev-Blog | Twitter@beandev
Bild
Sun Certified Specialist for NetBeans IDE

Benutzeravatar
wegus
Beiträge: 458
Registriert: 26.09.2006, 09:07

Re: Automatische Vervollständigung

Beitrag von wegus » 11.12.2009, 10:15

(2) funktioniert bei Befehlen die ganz offenkundig auf das Dateisystem zugreifen wie es etwa include,require,include_once und require_once tun. Dies grundsätzlich auch bei Pfandangaben in Strings zu machen halte ich als Option durchaus für gut; schließlich kann wird das ja bei SQL-Anweisungen auch schon genutzt.
Wenn etwas zu einfach klingt um wahr zu sein, dann ist es oft auch nicht wahr!

Antworten