Skriptsprache?

Allgemeine Themen zu JavaFX

Moderator: wegus

Antworten
Neither
Beiträge: 4
Registriert: 26.04.2010, 10:51

Skriptsprache?

Beitrag von Neither » 26.04.2010, 11:12

Hallo,

warum ist JavaFX eigentlich eine Skriptsprache?
Hängt das mit der Typisierung zusammen? Wird JavaFX interpretiert wie beispielsweise PHP oder Ruby?

Vielen Dank!
Neither

Benutzeravatar
arittner
Beiträge: 3229
Registriert: 05.08.2008, 07:20
Wohnort: Südniedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Skriptsprache?

Beitrag von arittner » 26.04.2010, 12:20

Moin!
Neither hat geschrieben:warum ist JavaFX eigentlich eine Skriptsprache?
Hängt das mit der Typisierung zusammen? Wird JavaFX interpretiert wie beispielsweise PHP oder Ruby?
Technisch gesehen enthält JavaFX für keinen Aspekt, als Scriptsprache bezeichnet werden zu müssen. JavaFX wird compiliert wie Java und hat als Ergebnis Java Classfiles, die auf den meisten Java VMs laufen. JavaFX ist also da eher wie Scala oder Groovy zu sehen.

M.E. ist es sogar von der "Marketing" Seite schlecht, von einer Script-Sprache zu sprechen.

Vermutlich geht es darum, die in JavaFX sehr einfache deklarative Syntax hervorzuheben, mit der man GUIs beschreiben kann, statt zu programmieren.

Beste Grüße,
Josch.
JNBB/BeanDev-Blog | Twitter@beandev
Bild
Sun Certified Specialist for NetBeans IDE

Neither
Beiträge: 4
Registriert: 26.04.2010, 10:51

Re: Skriptsprache?

Beitrag von Neither » 26.04.2010, 13:28

arittner hat geschrieben:Vermutlich geht es darum, die in JavaFX sehr einfache deklarative Syntax hervorzuheben, mit der man GUIs beschreiben kann, statt zu programmieren.
Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich verstehe den Sinn von JavaFX ehrlichgesagt immer weniger.
Hätte man den "Teil" zum Beschreiben von GUIs dann nicht sinnvoller in Java selbst einbauen sollen?

So sehe ich keinerlei Vorteil gegenüber Java - im Gegenteil hat man eine zusätzliche Sprachvariante.

Das ganze wirkt mehr wie eine verunglückte Marketingmaßnahme mit zu vielen Unbekannten und zu vielen Änderungen von Version zu Version :shock:

Benutzeravatar
arittner
Beiträge: 3229
Registriert: 05.08.2008, 07:20
Wohnort: Südniedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Skriptsprache?

Beitrag von arittner » 26.04.2010, 13:45

Moin!

JavaFX hat schon seine Berechtigung, da es durch seine komplett neue Syntax (z.B. deklarative Contructor-Aufrufe, Binding, Keyframes) ganz neue und andere Wege beschreiten kann, als es Java hätte können. Jedenfalls nicht so schnell.

Obwohl binding in Java wäre genial gewesen, vielleicht in ein paar Jahren ;-)

Beste Grüße,
Josch.
JNBB/BeanDev-Blog | Twitter@beandev
Bild
Sun Certified Specialist for NetBeans IDE

Neither
Beiträge: 4
Registriert: 26.04.2010, 10:51

Re: Skriptsprache?

Beitrag von Neither » 26.04.2010, 13:58

arittner hat geschrieben:JavaFX hat schon seine Berechtigung, da es durch seine komplett neue Syntax (z.B. deklarative Contructor-Aufrufe, Binding, Keyframes) ganz neue und andere Wege beschreiten kann, als es Java hätte können.
Ich habe das aus meiner Froschperspektive aus dem Bereich Webentwicklung beurteilt.
Eine klassische, interpretierte Skriptsprache auf der Basis von Java mit einer relativ schlanken Möglichkeit Oberflächen zu gestalten wäre für uns eine interessante Sache gewesen - so ist es sinnvoller für uns (wenn schon, denn schon) für einige Bereiche direkt auf Java zu gehen.

Zumal die Performance von JavaFX bisher eher gruselig scheint und sich noch zu viel ändert und versionsweise über den Haufen geworfen wird.

...aber das ist nur so meine persönliche Einschätzung auf der Basis unserer speziellen Situation .

Vielen Dank noch einmal!!!
Stephan

Benutzeravatar
arittner
Beiträge: 3229
Registriert: 05.08.2008, 07:20
Wohnort: Südniedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Skriptsprache?

Beitrag von arittner » 26.04.2010, 14:16

Moin!

JavaFX ist genau so schnell oder langsam wie Java. JavaFX-Bytecode ist exakt Java-Bytecode.

Was langsam sein kann ist der Scene-Graph mit vielen Nodes und explizit das binding. Binding ist aber so speziell und so viele Vorteile, dass jedes Framework dagegen alt aussieht. In Performance-kritischen Bereichen kann man auch auf das binding verzichten, und schnellere Implementationen zu Fuß programmieren. Der Scene-Graph ist von seinen Fähigkeiten schon recht komplex und erwartet etwas Kenntnis in 2D Programmierung und die daraus resultierenden Optimierungen. Aber da ist JavaFX nicht allein. Außerdem ist mit 1.3 eine deutliche Besserung gekommen.

Zur Sprachänderung. Nur von 1.x zu 1.2 gab es größere Inkompatibilitäten, aber das wurde niemals verheimlicht. In Zukunft soll das bei Änderungen in der Teilversion nicht mehr so passieren. 1.3 ist schon recht stabil und 1.2'er Programme laufen auf 1.3. IMHO waren auch 1.1'er zumindest Binär kompatibel. Da aber JavaFX sowieso immer die passende Bibliothek lädt ist auch das nicht so dramatisch.

Beste Grüße,
Josch.
JNBB/BeanDev-Blog | Twitter@beandev
Bild
Sun Certified Specialist for NetBeans IDE

Antworten